Bücher

Zeichnungen und Texte von Verena Kammerer

Heimat-irgendwo

Gebundenes Buch – 12. Dezember 2017

Heimat – irgendwo

Zeichnungen mit Texten illustriert

Für dieses außergewöhnliche Literaturprojekt bilden die Kugelschreiberzeichnungen von Verena Kammerer den Ausgangspunkt: Die Künstlerin hat ihre Zeichnungen 39 befreundeten und bekannten Autorinnen und Autoren (u.a. Ann Cotten, Sabine Gruber, Norbert Hummelt, Orsolya Kalász, István Kemény, Friederike Mayröcker, Monika Rinck, Markus Vallazza, Peter Wawerzinek, Ulrich Zieger) als Inspirationsquelle, Schreibanlass, literarisches Motiv überlassen.

Jetzt auf Amazon kaufen

Rezensionen

"Das Besondere an dem Buch ist die Umkehrung gewohnter Verhältnisse.“

„Das Kompendium aus Zeichnungen, Prosa und Poesie kehrt das Heimelige des Heims ins Unheimliche. [...] Sowohl die Zeichnungen als auch die Texte könnten für sich allein stehen, zusammen ergeben sie einen ganz neuen atmosphärischen Kosmos.“

„Letztendlich ist es wohl das größte Lob, das man an dieser Stelle aussprechen kann, eines das an mehrere Adressaten geht: Es lassen sich die Bilder wie Lyrik lesen und die Texte wie Bilder betrachten.“

„Was mag die Autoren überzeugt haben? Bestimmt die Präzision der Zeichnungen und ihre eigentümliche Anziehungskraft.“

„Man blättert in das Buch, spürt gleich die Magie, die von diesen Zeichnungen ausgeht und ahnt, dass diese Publikation etwas Besonderes ist – nicht zuletzt, weil sie den Spieß umdreht und den enthaltenen Texten ‚illustrierenden‘ Charakter zuschreibt.“

„Schön: Die unheimlich suggestiven Zeichnungen und die Erzählungen und Gedichte verschiedener AutorInnen ergänzen sich wunderbar.“

Hirngespinster

Taschenbuch – 21. Januar 2016

Hirngespinster

Tagebuch einer Verwirrten

Dieses Tagebuch beinhaltet authentische Aufzeichnungen von 1997 bis 2003. Darin wird der Beginn und das Ende einer Liebe, die Entdeckung eines künstlerischen Ausdrucks, Psychiatrieaufenthalte und das alltägliche Auf und Ab des Lebens beschrieben.

Jetzt auf Amazon kaufen

Rezensionen

“Sehr offener Erfahrungsbericht, der vielschichtige Gefühlslagen nachzeichnet. Geeignet für alle LeserInnen, die sich für seelische Tiefenschichten interessieren. Die Autorin zeichnet ein lebendiges Bild ihrer Jahre als junge Graphikerin in Berlin, ihre Situation als Adoptivmutter und die Höhen und Tiefen, die sie in zwischenmenschlichen Beziehungen erlebt. Ängste, Freuden, Sehnsüchte - Inhalte, die berühren und zum Nachdenken anregen über eigene herausfordernde Lebenssituationen.”

“Übrigens habe ich in der Zwischenzeit die “Hirngespinster” gelesen und wollte Ihnen schreiben, dass mich das Buch sehr berührt hat. Der Einblick, den man durch die Tagebuchform bekommt, ist wirklich ein besonderer - ich finde, man kann sich an vielen Stellen sehr gut einfühlen und entdeckt viele Momente, die man ähnlich erlebt hat. Danke!”

wespe

Haben sie Fragen oder ein Anliegen?

Schreiben sie mir gerne eine E-Mail an kammererverena@gmail.com
oder senden sie mir eine Nachricht auf Instagram.